de|fr

Brel en Symphonie, zvg Maxime Pitois L`HEMU Brel en Symphonie
Samstag, 9. April 2022, 19.30 Uhr

Einzelkarten für 55, 45 oder 35 CHF an der Abendkasse
sowie online via seetickets oder im Vorverkauf

gültige Abos: Tutti und Viva

 


Konzert
Christophe Lacassagne
Leitung und Arrangements: Maxime Pitois
Orchester: Ensemble Instrumental de l’HEMU

Die Musik und die Literatur waren seit jeher eng miteinander verbunden. Bestes Beispiel dafür ist die Oper, aber auch die Gedichte Goethes mit der Musik von Schubert. Der belgische Poet Jacques Brel, der vor 40 Jahren verstorben ist, hat uns ein reiches Repertoire hinterlassen, das ohne Zweifel als das «symphonischste» des ganzen französischen Chansons bezeichnet werden darf.

Christophe Lacassagne und Maxime Pitois widmen dem «grossen Jacques» eine Hommage mit einer Auswahl seiner grössten Hits, mal lustig, mal herzzerreissend, mal sanft, mal ironisch. Christophe Lacassagne versteht es, die bildhaften Chansons szenisch umzusetzen und verschiedenartige Persönlichkeiten zu verkörpern. Mit den raffinierten Arrangements von Maxime Pitois kommen die reichhaltigen Klangfarben des Orchesters zur Geltung und unterstreichen die ganze emotionale Kraft der Chansons. Chanson und Klassik verbinden sich und werden zu « Brel en symphonie ».