de|fr

Wiener Blut, © Schutte, https://kdschutte.de/ Wiener Blut
Sonntag, 18. April 2021, 17.00 Uhr

abgesagt wegen Covid-19

Wegen Corona-Massnahmen fiel die vorgesehene Operette 'Zwei Herzen im Dreivierteltakt' aus und wurde durch 'Wiener Blut' ersetzt.

gültige Abos: Tutti und Voce

Operette in 3 Akten von Johann Strauss Sohn

Inszenierung: Prof. Heinz Hellberg
Musikalische Leitung: Laszlo Gyüker
Operettenbühne Wien
Konzertdirektion Claudius Schutte, München
Das wunderbare Meisterwerk von Johann Strauss in einer typisch „wienerischen“ Inszenierung.

Schon bald nach ihrer Heirat merkt die lebensfrohe Wienerin Gabriele, dass ihrem eher spiessigen Ehemann Balduin das 'Wiener Blut' fehlt, und sie zieht zu ihren Eltern zurück. Als sie dann aber erfährt, dass ihr Ehemann begonnen hat, ein Auge auf andere Frauen wie Franziska und Pepi zu werfen, kehrt sie zurück. Nach vielen Turbulenzen und Verwirrungen kommt es beim Heurigen zu einem Happy-End.

Die Operettenbühne Wien und „Wiener Blut“ – wenn das keine Traumkombination ist! In diesem beliebten Meisterwerk sind die klassischen Elemente einer Operette auf so wunderbare Weise miteinander verwoben, dass eines der mitreissendsten und lebendigsten Werke des Genres überhaupt entstanden ist. Liebe und Eifersucht, Intrigen und Verwirrungen im adeligen Wien, die schwungvolle Musik voll beliebter Ohrwürmer und nicht zuletzt die handelnden Personen, die vor Wiener Charme nur so sprühen.